IN MEMORIAM >STENFALK KLEINFIGURENKUNST<

1,3 Milliarden Rinder bevölkern heute unseren Planeten, doch mehr als 99 Prozent davon sind Haustiere. Wildrinder, von denen nur noch 11 Arten existieren, sind vom Menschen in die letzten unzugänglichen Gebiete zurück gedrängt worden, extrem selten oder - wie der Auerochse - bereits ausgestorben. Leider bin ich nicht mehr dazu gekommen, allen von ihnen meine Referenz zu erweisen und sie als Figuren nachzubilden. Dabei handelt es sich um interessante und auch sehr schöne Tiere. In diesem Teil meines Albums kann ich also nur wenige Fotos präsentieren, von denen einige zudem als Auftragsmodelle gefertigt und sich in Privatbesitz befinden; diese Figuren werden also auch bei Gebo-Figuren nie mehr erscheinen. Zum Auerochsen, dessen letztes lebende Exemplar 1627 in den Wäldern des heutigen Polen verendete, gibt es übrigens eine ganz erstaunliche Information: 2012 stellte eine internationale Forschergruppe rund um Wissenschaftler der Universität Mainz fest, dass alle heutigen taurinen Rinder letztendlich von nur 80 weiblichen Tieren aus dem „Fruchtbaren Halbmond“ abstammen; die Domestikation begann vor rund 8000 Jahren.

 

   

   

   

 1  2  3  4
Präriebison, Bulle
 Auerochse, Kuh Auerochse, Kuh
 Auerochse, Stier
~ 180 cm, ~ 900 kg, stehend
 ~ 145 cm, äsend ~ 145 cm, stehend
 ~ 165 cm, ~ 1200 kg, gehend

 

   

   

   

 A1  A2
  A3  A4
Yak, Kuh
 Yak, Kuh Yak, Kuh 1/87
 Yak, Kuh 1/87
~ 125 cm, stehend
 ~ 130 cm, stehend ~ 115 cm, liegend ~ 130 cm, gehend

 

   

   

   

 A5  A6  M1  M2
Yak, Kuh 1/87
 Yak, Kuh 1/87
 Yak, Kuh
 Yak, Kuh
~ 130 cm, streifend ~ 130 cm, trabend Kundenarbeit, Merke (DK)
 Kundenarbeit, Merke (DK)

 

Die Yaks im Maßstab 1/87 wurden von mir für einen dänischen Modellbauer geschaffen, der sie für ein Projekt des Moesgård Museum benötigte; ich war stolz wie Oskar, dass ich meinen Teil zum Gelingen der Ausstellung beitragen konnte! Allerdings waren zu deren Eröffnung noch drei Figuren im Rohbau, nach Fertigstellung blieben sie dann in meinem Fundus - auch wenn sie vom Maßstab her eigentlich für die h0-Modellbahner gedacht sind.

  

1
Amerikanischer Präriebison
nordamerikanische Präriegebiete zwischen Rocky Mountains und Atlantik, Große Seen und Florida ab ~ 3000 v.u.Z.; nahezu ausgerottet zwischen 1850 - 1900; ab
~ 1900 in Reliktpopulationen innerhalb des ehemaligen Verbreitungsgebietes; ab Beginn 20. Jh. Neuansiedlung in Kalifornien, British Columbia und Alaska
 
2, 3, 4
Eurasischer Auerochse (Rekonstruktion nach Foidl)
gemäßigtes und subtropisches Eurasien (ohne Irland, Skandinavien, Mittelmeerinseln) ab Pleistozän - ~ 1500, ausgestorben 1627 (Polen)
 
A1, A2, A3, A4, A5, A6
Wildyak
Asien, breiter Gürtel von Aralsee bis Alaska seit ~ 10000 v.u.Z.; Schrumpfung des Verbreitungsgebietes bis ~ Ende 20. Jh. auf Westchina und Tibet