Es ist eine lange und zudem sehr private Geschichte die mich hemmt, das "Warum" und "Wes-halb" zu erklären; der Tierwelt - und dieser nicht nur als mein künstlerisches Sujet - werde ich dennoch stets Zuneigung und Demut bekunden. Und bereits seit einiger Zeit steht für mich fest, dass der Tag kommen muss, an dem ich beginne, zumindest etwas von dem zu entgelten, was ich diesen liebenswerten Geschöpfen verdanke.

 

Es lag nahe, den Jahreswechsel damit zu verknüpfen, quasi "meinen guten Vorsatz" darum zu konstruieren. Und so soll es sein: Ab 2019 werde ich aus dem Erlös jeder verkauften Figur aus meinem Sortiment einen Betrag von 0,05 € spenden. Es ist vielleicht nicht viel; aber es ist mir eine Herzensangelegenheit. Mit den Spenden unterstütze ich künftig die Arbeit der Gesell-schaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.v. (GEH), deren Ziele, Aufga-ben und Wirken ich als sehr wertvoll erachte.

 

Dabei war die Entscheidung zunächst gar nicht so leicht. Viel zu viel gibt es zu tun, viel zu viel ist nötig als dass ein Einzelner sich um alles sorgen oder eine kleine Spende nützlich sein könnte. Doch was bewirkt man am Ende mit einem Rückzug auf diese Argumentation? Richtig - gar nichts!

 

Also: G-E-H.

 

Wer meinen Anspruch im künstlerischen Wirken kennt wird bemerken, dass die Auswahl auch auf meinem eigenen "Eintauchen" in die Welt der Mensch-Tier-Beziehungen gründet; insbe-sondere die historische Komponente hat mich für die Arbeit dieses Vereins sensibilisiert. Es ist einfach traurig, dass jede Woche auf unserer Erde mindestens eine Nutztierrasse ausstirbt, mit der der Verlust wertvollen genetischen Potentials und Kulturgutes sowie eine Verarmung der Landschaftsbilder einhergeht. Ich möchte helfen, dies zu verhindern und würde mich freuen, wenn mein Bemühen auf zahlreiche Unterstützung trifft.
 

It is a long and very private story that inhibits me to explain the "why"; nevertheless, I will always show affection and humility to the animal world - not just as my artistic subject. Be-cause of that for some time now it has been clear to me that the day must come when I begin to pay at least some of what I owe to these lovable creatures.

 

It offered itself to link the turn of the year with it, to construct "my good intention". And so it should be: From 2019 I will donate from the proceeds of each sold figure from my assortment an amount of 0.05 €. It may not be much; but it is a matter of the heart to me. With the do-nations, I support the future work of the Society for the Conservation of Old and Endange-red Livestock Breeds e.V. (GEH), whose goals, tasks and work I consider highly valuable.

 

The decision was not easy at first. There is far too much to do, far too much for an individual to worry about or a small donation to be useful. But what does one do in the end with a retreat to this argument? You're right - nothing!

 

Therefore: G-E-H.

 

Anyone who knows my claim in artistic activity will notice that the selection is also based on my own "immersion" in the world of human-animal relationships; especially the historical compo-nent made me aware of the work of this association. It is simply sad that every week on our planet at least one livestock race dies out, which is accompanied by the loss of valuable gene-tic potential and cultural heritage as well as an impoverishment of the landscapes. I would like to help prevent this and i would be delighted if my efforts count on numerous support.