IN MEMORIAM >STENFALK KLEINFIGURENKUNST<

Zur etwa gleichen Zeit wie bei den Schweinen begannen die Menschen auch mit der Domestikation des Rindes. Aus dem eurasischen Auerochsen entstand so das taurine Hausrind, aus der indischen Form leitet sich das Zebu-Rind ab. Zunächst wegen seines Fleisches, später auch wegen seiner Milch und seiner Leistung als Zugtier geschätzt, entwickelten sich über viele Jahrhunderte unzählige Rassen, die in vielfältiger Weise beeindrucken, sei es durch schiere Kraft, ehrfurchterregende Hörner, wunderschöne Farbzeichnungen oder einfach umwerfend treue Blicke. Ein früher Schwerpunkt meiner Modellagen lag bei den Schottischen Hochlandrindern, die für ein Projekt des Vereins Geschichte in Miniaturen e.V. benötigt wurden. Hier erwuchs auch recht schnell eine kleine Herde, von der ich heute weiß, dass sie mittlerweile Liebhaber auf der ganzen Welt bis hinunter nach Australien gefunden hat. Den meisten Stieren, die danach entstanden, konnte ich leider keine Familien mehr modellieren - hier müssen Gerrit und ich einmal schauen, ob sich mit den Einzelfiguren vielleicht trotzdem eine sinnvolle Verwendung finden lässt.
 

   

   

   

 1  2  3  4
Scottish Highland, Stier
 Scottish Highland, Kuh Scottish Highland, Färse
 Scottish Highland, Kuh
~ 130 cm, ~ 630 kg, stehend ~ 115 cm, brüllend ~ 120 cm, grasend
 ~ 120 cm, zurückschauend

 

   

   

   

 5  6  7  8
Scottish Highland, Kuh
 Kalb
 Kalb
 Kalb
~ 115 cm, liegend ~ 85 cm, auf der Seite liegend ~ 90 cm, stehend
 ~ 85 cm, aufstehend

  

   

   

   

 9  10  11  12
Stier Kuh
 Färse
 Kuh
~ 145 cm, ~ 960 kg, trabend ~ 130 cm, grasend ~ 125 cm, liegend ~ 130 cm, brüllend
       

   

   

   

 13  14  15  16
Kuh Stier Kuh oder Färse  Kalb
~ 110 cm, kalbend ~ 110 cm, grasend ~ 105 cm, stehend ~ 80 cm, gehend

   

   

   

   

 A1  18  19  20
 Stier  Ochse oder Stier  Stier
  Ochse oder Stier
~ 145 cm, ~ 1050 kg, stehend ~ 170 cm, ~ 1340 kg, stehend
 ~ 155 cm, ~ 700 kg, stehend
 ~ 160 cm, ~ 900 kg, drohend

  

   

   

   

 21  22  23  M1
Stier Stier Kalb
 Scottish Highland, Färse
~ 120 cm, gehend ~ 150 cm, ~ 730 kg, drohend ~ 90 cm, herumtollend
 Kundenarbeit, Risser (D)

  

   

   

   

 M2  M3  M4  M5
Scottish Highland, Stier
 Scottish Highland, Stier Scottish Highland, Färse
 Scottish Highland, Kalb
Kundenarbeit, Risser (D) Foto-Experiment, Falke (D) Foto-Experiment, Falke (D)
 Kundenarbeit, Risser (D)

  

   

   

   

 M6  M7  M8  M9
Scottish Highland, Kuh
 "Gàidhealtachd" "Gàidhealtachd" Charolais, Stier
Kundenarbeit, Risser (D)
 Vignette, Falke (D)
 Vignette, Falke (D)
 Kundenarbeit, Müller (D)

 

Persönlich habe ich in der Beschäftigung mit den Rindern einen ganz neuen Zugang, einen anderen Blick, auf diese schönen Tiere entwickelt. Ein Rindersteak schmeckt mir deswegen trotzdem noch immer, aber ich habe begonnen, mich viel intensiver als früher auch für Haltungsbedingungen und Tierwohl zu interessieren. Nicht zuletzt bin ich darüber auch über die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V.

gestolpert, deren Arbeit ich mit einem Teil der Erlöse aus meinen Figurenverkäufen zu unterstützen begann.

  

1, 2, 3, 4, 5, 13, 15
Schottisches Hochlandrind
Skandinavien möglich ab ~ 4. - 5. Jh. (Wikinger); Schottland möglich ab ~ 500, überliefert ab ~ 12. Jh.; England ab 1359, Nordengland früher möglich; Export
weltweit ab 1880

 

6, 7, 8, 23
Alle langhaarigen Rinderrassen
im Verbreitungsgebiet der jeweiligen Rasse zur Zeit des Vorkommens
 
16
Alle kurzhaarigen Rinderrassen
im Verbreitungsgebiet der jeweiligen Rasse zur Zeit des Vorkommens
 
5, 9, 10, 11, 12, 13
Schwarzes Vieh der Gauls, später Galloway-Rind
Südwest-Schottland (Kaledonien/Gailgáedil/Galloway) möglich ab ~ 200 - 300, überliefert ab ~ 700; Schottland/England ab ~ 16. - 17. Jh.; Export weltweit (v.a.
Kanada, USA, Neuseeland) ab 1853
 
5, 9, 10, 11, 12, 13
Belted Galloway oder Weißes Galloway
Schottland/England ab ~ 16. Jh.; Export v.a. Kanada, USA, Neuseeland ab 1853
 
14, 15
Eisenzeit-Hausrind (nach Jenkins/Cunliffe), Celtic Shorthorn
West- und Mitteleuropa ab ~ 800 v.u.Z. - ~ 200 - 300; Vorfahre regionaler Zuchten in piktisch/keltisch besiedelten Regionen in Irland, Schottland und Wales
(Kerry, Dexter, Kyloe, Galloway, Black Welsh)
 
14, 15
Kyloe-Rind
Schottland (v.a. westschottische Inseln) möglich ab ~ 200 - 300; Kyloe-Rasse ist durch Einzüchtung in der Highland-Rasse aufgegangen
 
20
Altägyptisches Langhornrind, Hamitisches Langhornrind
afrikanische Steppen im Gebiet der heutigen Sahara ab ~ 6000 v.u.Z. - ~ 3500 v.u.Z.; Nildelta ab ~ 5000 v.u.Z., Ägypten bis Nubien (Nordsudan) ab ~ 4000
v.u.Z., nord- und nordostafrikanische Küstenebenen ab ~2500 v.u.Z., Einzüchtung in kurzhornige und Zeburinder ab ~ 2000 v.u.Z., Abnahme der Population bis ~
200; gilt als ausgestorben
 
18, 19, 20, 22
Großes Vieh der Römer
Etrurien (Toskana) ab ~ 800 v.u.Z. - ~ 5. Jh.; alle römischen Provinzen ab ~ 100 v.u.Z. - ~ 5. Jh.
 
18
Chianina-Rind
Mittelitalien (Toscana, Latium, Umbrien) ab ~ 5. Jh.; Export weltweit ab ~ 1950
 
19, 22
Podolica-Rind
Süditalien (Kampanien, Kalabrien) ab ~ 5. Jh.; halbwild, extensive Haltung
 
20
Maremmana primitivo
Ostitalien (Maremma) ab ~ 5. Jh.; halbwild, extensive Haltung
 
20
Boskarin oder Istrisches Rind
Istrien, Krk ab ~ 9. Jh; nahezu ausgestorben bis ~ 1980, Reliktpopulation
 
20
Ungarisches Steppenrind
Ungarische Tiefebene (Pannonien) ab ~ 9. Jh.; extensive Haltung; Viehtriebe (bis 100.000 Tieren/Jahr) nach Deutschland, Österreich, Italien, Mähren im ~ 14.
Jh. - ~ 19. Jh., bis 1.000 Tiere pro Trieb; extremer Rückgang der Population mit Beginn des 20. Jh., Reliktpopulation
 
A1
Charolais-Rind
Frankreich, Département Saône-et-Loire ab ~ 1600; Frankreich landesweit ab ~ 1770; Export weltweit ab ~ Anfang 20. Jh.
 
21 
Cachena-Rind
 
21
N'Dama-Rind
nordwestafrikanische Steppen im Gebiet der heutigen Sahara ab ~ 6000 v.u.Z. - ~ 3500 v.u.Z.; nord- und westafrikanische Küstenebenen ab ~ 3500 v.u.Z.; West- 
und Zentralafrika von Guinea bis in den Kongo ab ~ 2000 v.u.Z. bis Gegenwart; Nigeria ab ~ Mitte 20. Jh.